UCI Junior Series Gränichen / 03.06.2018

Ich habe sehr hart auf dieses Rennen hin trainiert. Meine Form war gut und ich war zuversichtlich für das Rennen. Die Strecke war einmal mehr wieder super.

 

Am Start kam ich nicht schlecht weg. In der ersten Abfahrt staute es sich aber bereits und ich verlor Zeit. Im zweiten Anstieg überholten mich sehr viele Fahrer und ich hatte keine Chance mitzugehen. Auch in der 2&3 Runde wurde es nicht besser. Ich verlor viele Plätze. Doch in der 4 Runde wurden meine Beine besser und ich konnte aufdrehen. Auch die letzte Runde lief gut und ich konnte nochmals einige Positionen gut machen. Doch dies nütze nichts. Ich beendete das Rennen auf dem schlechten 56. Platz.

 

Ich weiss nicht was im Moment das Problem ist. Doch in dieser Saison ist bis jetzt noch kein Rennen so richtig nach Plan gelaufen. Ich gebe mein Bestes um an der SM in Andermatt ein gutes Resultat herausfahren zu können.

 


UCI Junior Series Obertraun / 13.05.2018

Die Strecke in Obertraun war der Hammer! Steile, harte Aufstiege und technisch fordernde Abfahrten. So wie es sich im Mountainbike Sport gehört.

 

Der Start gelang mir nicht sehr gut, da ich sehr weit hinten starten musste. Jedoch konnte ich Runde für Runde Positionen gut machen. Ich hatte viel Spass auf der Strecke das Rennen zu fahren. Schlussendlich konnte ich die Ziellinie als 27er zufrieden überqueren.

 


Swiss Bike Cup Solothurn / 05.05.2018

Ich hatte einen guten Start und konnte die ersten 2 Runden mit der Spitzengruppe mithalten. In der 3 Runde allerdings musste ich abreissen lassen. Von hinten kam dann eine grosse Gruppe welche mich in der Fläche eingeholt hatte. Ich konnte bis in die letzte Runde mit dieser Gruppe mithalten, doch dann musste ich auch bei Ihnen abreissen lassen. Ich beendete das Rennen auf dem 12 Rang.

 


UCI Junior Series Heubach / 29.04.2018

Die Strecke in Heubach ist sehr speziell. Sie hat in etwa 200 Höhenmeter, diese werden aber alle in einem langen Aufstieg bewältigt. Die anschliessende Abfahrt ist sehr schnell und macht spass. Am Start galt es gerade mal die 200 Höhenmeter zu absolvieren. Es wurde von Anfang an ein extrem schnelles Tempo angeschlagen. Wie schon sehr oft in dieser Saison hatte ich mühe am Start. Ich verlor sehr viele Positionen. Während des ganzen Rennen kam ich nicht wirklich in Fahrt. Ich beendete das Rennen auf dem sehr enttäuschenden 56 Rang.


Swiss Bike Cup Schaan / 22.04.2018

Bereits am Mittwoch besichtigten wir mit dem Team die Strecke in Schaan. Sie hatte viele Höhenmeter und sehr schnelle Abfahrten. Ich fühlte mich gut auf dieser Strecke und freute mich sehr auf das Rennen.

 

Doch gleich am Start hatte ich schon Probleme die hohe Pace im ersten Aufstieg mitzugehen. Auch in der zweiten Runde wurde es nicht besser. Ich wurde von diversen Fahrern überholt und konnte einfach nicht mitgehen. Zwischenzeitlich war ich außerhalb  der Top 25. Doch Anfangs Dritte Runde fand ich wieder zurück ins Rennen und konnte in einer Runde gleich mal 6 Plätze gut machen. Auch in der 4 & 5 Runde lief es gut. Ich konnte an mein Limit gehen und nochmals einige Positionen gut machen. Schlussendlich wurde ich dann enttäuschender 12er. Hätte ich diese Probleme in den ersten Runden nicht, wäre sicherlich ein super Resultat möglich. 

 


UCI Junior Series Nals / 15.04.2018

Die Strecke in Nals ist nicht gerade meine Lieblingsstrecke, es geht ein mal hoch und dann wieder runter.

 

Am Start ging es auf einer Breiten Alphaltstrasse an den höchsten Punkt. Ich merkte da bereits dass ich nicht wirklich gute Beine habe. Viele Fahrer haben mich schon überholt. Ich versuchte aber trotzdem dranzubleiben. Nach dieser Startrunde ging es auf 4 weitere grosse Runden. Ich hatte in den Aufstiegen sehr zu kämpfen, doch in der Abfahrt konnte ich immer wieder Zeit gutmachen. Ich versuchte heute mein bestes und gab alles, doch mit dem 39 Rang bin ich nicht zufrieden.

 

Die Saison ist noch lang und ich freue mich auf die weiteren Rennen. Das nächste folgt bereits am 22.04.2018 mit dem Proffix Swiss Bike Cup in Schaan.

 


Swiss Bike Cup Rivera / 08.04.2018

Die Strecke in Rivera gehört zu meinen absoluten Lieblingsstrecken. Sie hat kleine steile Aufsteige und viele technische Passagen. Ich hatte eine super Start und konnte als 3er in die erste Abfahrt einbiegen. Lange konnte um den 5 Platz fahren. Doch am Schluss ging mir die Kraft aus. Ich beendete das Rennen auf dem super 8 Rang. Damit bin ich sehr zufrieden, und ich konnte mir einige UCI Punkte holen.